Typgerechte Kundenansprache mit DISG-Wissen

Vier Kundentypen und wie man sie anspricht

Wer seine Kunden persönlich ansprechen will, muss wissen, wie diese ticken. Welche Einteilung von Kundentypen macht Sinn, und wie muss die jeweils typgerechte Ansprache aussehen? Diese Frage ist eine der Kernfragen, die jeder seriöse Texter recherchiert und für sich löst, bevor er auch nur den allerersten Buchstaben für den Leser auf den Schirm bannt. Es gilt, erfolgsversprechende Zielgruppen zu filtern und zu analysieren, für eine passgenaue Kundenansprache. Marketer „erfinden“ gerne auch sogenannte Buyer Persona (*).

Kundenansprache mit Fingerspitzengefühl

Was mir schon länger durch den Kopf geht:
Ich würde gerne mal zielgruppenspezifische Verkaufs- und Werbetexte nach dem DISG-Persönlichkeitsmodell ausarbeiten. Im Face-to-Face-Kundenkontakt gilt die DISG-Methode vielerorts als das kleine Einmaleins des Verkäufers. Verkäufer sind gut beraten, ihre Kunden typgerecht anzusprechen, und dabei hilft DISG ungemein! Warum dann nicht auch bei der schriftlichen Ansprache mehr auf DISG setzen? Das DISG-Modell hat einen unschlagbaren Vorteil: Es ist schnell zu verstehen, ist einfach und vielfältig in der Anwendung und hat erstaunlich hohe Trefferquoten.

Ich kenne DISG schon seit vielen Jahren
dank meines geschätzten Kunden Georg Dauth. Viele Unternehmen bauen auf sein Expertenwissen und schicken ihre Mitarbeiter zu seinen Schulungen, unzählige DISG-Trainer haben ihre Zertifizierung bei ihm erworben.

Was steht hinter den Kürzeln D-I-S-G?

Viele kennen die antike Temperamenten-Lehre: ein Persönlichkeitsmodell, das Menschen nach ihren vier Grundwesensarten kategorisiert. Die Begrifflichkeiten von damals sind uns bis heute geläufig.

Wenn auch nicht deckungsgleich, so findet man im DISG-Persönlichkeitsmodell diese vier antiken Grundtypen wieder:

Dominant – Choleriker                                                                   
Initiativ – Sanguiniker
Stetig – Phlegmatiker
Gewissenhaft – Melancholiker

Vier Kundentypen und wie man sie anspricht
Kundenansprache mit DISG

Für jeden dieser vier Grundtypen beschreibt das DISG-Modell bestimmte Verhaltenstendenzen. Natürlich besteht die Weltbevölkerung nicht aus den vier Grundtypen – wie arm wäre das denn! Grundsätzlich trägt jeder Mensch ALLE VIER Grundtypen in sich, jedoch in seinem ganz persönlichen ihm eigenen Mischungsverhältnis.

Bei allen Mischungen kristallisieren sich jedoch meistens ein, zwei Richtungen heraus – Verhaltensweisen, die für diesen oder jenen besonders typisch sind. Und diesen Fakt kann man sich zu Nutze machen, um zum Beispiel einen besseren, entspannten und effektiven Umgang mit unseren Mitmenschen zu erreichen. Für unseren Kontext wichtig:

Durch eine typ-maßgeschneiderte Kundenansprache kann der Akquise-Erfolg verbessert werden.

Jeder ist anders! Aber manche sind sich ähnlich. DISG bringt es an den Tag.

Erste konkrete Anhaltspunkte für eine mögliche Kundenansprache nach DISG gibt`s im aktuellen Newsletter:

Hier können Sie sich als Abonnent eintragen

(*) "Buyer Persona" ist eine erfundene Person, basierend auf Recherche, Marktforschung. Sie ist das Gesicht der Zielgruppe und gibt detaillierte Einblicke in die Bedürfnisse, Wünsche und Gefühle der anzusprechenden Zielgruppe.

Eine Antwort

  1. Plail
    | Antworten

    Liebe Esther,

    bin schon auf DISG gespannt.

    Sonnige Grüße aus
    Köthen
    Birgit Plail

Bitte hinterlasse eine Antwort